Armonia Atenea
scrollen

Das Orchester Armonia Atenea wurde unter dem Namen Camerata Athen 1991 anlässlich der Eröffnung des Athener Konzerthauses Megaron als dessen Hausorchester gegründet. Seit 2011 tritt es auch regelmäßig im neuen Onassis-Kulturzentrum auf. Das Orchester ist mit der historischen und der modernen Aufführungspraxis gleichermaßen vertraut und widmet sich einem breit gefächerten Konzertrepertoire vom Barock bis zur zeitgenössischen Musik sowie Werken des Opern- und Ballettrepertoires. Es vergibt Kompositionsaufträge und engagiert sich außerdem stark im Bereich Education. Armonia Atenea ist gern gesehener Gast in führenden Konzert- und Opernhäusern sowie bei renommierten Festivals, darunter der Wiener Musikverein, das Théâtre des Champs-Élysées in Paris, die Opéra Royal in Versailles, das Amsterdamer Concertgebouw, der Tschaikowski-Konzertsaal in Moskau, die Wigmore Hall in London, die BBC Proms, die Innsbrucker Festwochen der Alten Musik und die Salzburger Festspiele, wo das Orchester 2016 in einer konzertanten Aufführung von Zingarellis Giulietta e Romeo debütierte. Nach Neville Marriner, Christopher Warren-Green und Alexandre Myrat ist derzeit der Echo-Klassik-Preisträger George Petrou der künstlerische Leiter des Orchesters. Armonia Atenea hat mit so bedeutenden Gastdirigenten wie Fabio Biondi, Thomas Hengelbrock, Philippe Entremont, Christopher Hogwood, Helmuth Rilling, Heinrich Schiff, Stephen Kovacevich und Mstislaw Rostropowitsch zusammengearbeitet. Zu den Solisten, die mit dem Orchester aufgetreten sind, zählen Martha Argerich, Yuri Bashmet, Joshua Bell, Leonidas Kavakos, Radu Lupu und Mischa Maisky. Armonia Atenea hat an zahlreichen Einspielungen für verschiedene Labels mitgewirkt, u. a. an den mehrfach ausgezeichneten Aufnahmen von Händels Alessandro und Arminio sowie Hasses Siroe. Das Orchester wird vom Griechischen Kulturministerium sowie vom Megaron und von Demergon, der Daskalopoulos-Stiftung für Kultur und Entwicklung, unterstützt. In Carlo il Calvo war Armonia Atenea 2020 erstmals beim Bayreuth Baroque Opera Festival zu hören.

Bestellen Sie hier unseren Newsletter