Benjamin Bayl
scrollen

Der Dirigent Benjamin Bayl wurde 1978 in Sydney geboren und wurde zum ersten australischen „Organ Scholar“ des King’s College Cambridge. Er studierte am National Opera Studio und an der Royal Academy of Music in London. Anschließend an sein Studium assistierte Benjamin Bayl als Dirigent dem Budapest Festival Orchestra und Iván Fischer. Als Operndirigent gab Bayl sein Debüt an der Opera Australia mit Orlando und mit der English Touring Opera mit Ariodante. Es folgten Gastdirigate u.a. an der Wiener Staatsoper, an der Dutch National Opera, an der Staatsoper Berlin, an der Dänisch Königlichen Oper Kopenhagen, an Den Norske Opera in Oslo, am Theater an der Wien, an der Flämischen Nationaloper, an der Opera de Oviedo, an der Staatsoper Budapest, an der Polnischen Nationaloper, an der Deutsche Oper am Rhein, an der Opera Zuid, an der NorrlandsOperan, am Theater Aachen und an der Opera Australia. Zudem ist Benjamin Bayl ein weltweit gefragter Konzertdirigent und debütierte jüngst im Concertgebouw Amsterdam mit der Akademie für Alte Musik Berlin. Benjamin Bayl ist stellvertretender Leiter der Hanover Band – eines britischen Orchesters der historisch informierten Aufführungspraxis − und Mitbegründer sowie Gastdirigent des Australian Romantic & Classical Orchestra. In der Saison 2021/22 gab er mit einer Neuproduktion von Juditha triumphans sein Debüt an der Staatsoper Stuttgart.

Bestellen Sie hier unseren Newsletter