Bayreuth Baroque Opera Festival
GISMONDO, RE DI POLONIA
Leonardo Vinci
scrollen
11
Sep 2020

GISMONDO, RE DI POLONIA

Leonardo Vinci

Dramma per Musica in drei Akten (konzertant)

Freitag, September 11, 2020 | 18:00 Uhr
Markgräfliches Opernhaus Bayreuth

Konzertante Aufführung in den historischen Kulissen des Markgräflichen Opernhauses

Leonardo Vincis 1727 am Römer Teatro delle Dame uraufgeführte Polen-Oper Gismondo ist ein Meisterwerk, das alle Voraussetzungen hat, ins Standardrepertoire einzugehen. Schon sein Libretto sprengt mit Familienkonstellationen voll freudianischer Krämpfe und okkulter Praktiken herkömmliche opera seria-Konventionen. Es geht um einen unberechenbaren Gewaltherrscher, der die Weltordnung mit einer Politik, die nicht den Regeln der Vernunft und des Diensts am Menschen, sondern erratischen Impulsen und abergläubischen Ritualen folgt, an den Rand des Abgrunds treibt. Vincis Szenen gemahnen an Therapiesitzungen. Sie begleiten ihre Heldinnen und Helden in die Verliese der Seele und auf shakespeare‘sche Schlachtfelder, wo sich die Lebenden aus Leichenbergen erheben.

Vincis Gismondo feierte seit 2018 konzertant in Wien, Moskau und Warschau Triumphe und wurde auf CD eingespielt. Bei Bayreuth Baroque wird das abgründige Werk mit Aleksandra Kubras-Kuk als neurotischem Primislao und Max Emanuel Cencic in der Titelpartie erstmals konzertant in Deutschland aufgeführt. Um die Rettung der Ordnung in der im Chaos versinkenden Welt der Väter kämpfen die Kinder Sophie Junker und Yuriy Mynenko.

Bayreuth Baroque Opera Festival 2020 Program Book

1 Pause, Ende gegen 21.30 Uhr

 

Besetzung

Max Emanuel Cencic – Gismondo
Yuriy Mynenko – Ottone
Sophie Junker – Cunegonda
Aleksandra Kubas-Kruk – Primislao
Hasnaa Bennani – Giuditta
Jake Arditti – Ernesto

Martyna Pastuszka – Konzertmeisterin und Leitung
{oh!} Orkiestra Historyczna!

Die Premiere von „Gismondo, Re di Polonia“ beim Bayreuth Baroque Opera Festival wird vom Adam-Mickiewicz-Institut in Zusammenarbeit mit der Orlen Deutschland GmbH mit ihren star Tankstellen unterstützt. Die Oper ist eine Koproduktion zwischen Parnassus Arts Productions und {oh!} Orkiestra Historyczna mit Unterstützung der Stadt Gleiwitz, des All’improvviso Festivals, der FUGA, des Stadttheaters Gleiwitz und der GAPR.

Bestellen Sie hier unseren Newsletter