JUDAS MACCABAEUS
Georg Friedrich Händel
scrollen
07
Sep 2021

JUDAS MACCABAEUS

Georg Friedrich Händel

Oratorium in drei Teilen HWV 63 | B’Rock | Bart Naessens

Dienstag, September 7, 2021 | 18:30 Uhr
Stadtkirche Bayreuth

Musik von Georg Friedrich Händel
Libretto von Thomas Morell

Thronprätendent Charles Edward aus dem Hause Stuart erreichte im August 1745 die britische Insel und eroberte in wenigen Wochen einen Großteil Schottlands. Immer näher rückte er zu der englischen Hauptstadt vor; die Truppen unter Herzog von Cumberland konnten den Nachfahren König Jakobs II. zwar in seinem Fortkommen hemmen, ihn jedoch nicht aufhalten. Erst nach Monaten des Kampfes konnte Charles Edward vollständig zurückgedrängt und besiegt werden. In London atmete man erleichtert auf.

Georg Friedrich Händel, der zu dieser Zeit in finanzielle Not geraten war und sich schon zuvor von der italienischen Oper ab- und dem englischsprachigen Oratorium zugewandt hatte, nutze die Wirrnisse des Jakobinischen Aufstandes, um sich mit mehreren politisch motivierten Werken die Gunst des Königs Georg II. zu erwerben. Mit Judas Maccabaeus wählten er und sein Librettist Thomas Morell einen biblischen Stoff, der Kämpfe und Siege des israelitischen Volkes zum Thema hat – die Bezüge zur aktuellen Situation waren unverkennbar, der Freiheitskämpfer Judas konnte direkt mit dem englischen Herrscher assoziiert werden, und die Jubelgesänge am Ende des Oratoriums galten auch dem gerade errungenen Sieg.

Bereits zu Händels Lebzeiten wurde Judas Maccabaeus um die 50 Mal aufgeführt. Das hochkarätige Sängerensemble um Benjamin Hulett als Judas beweist zusammen mit dem Orchester B’Rock unter Bart Naessens, dass sich das Oratorium bis heute längst von dem Anlass seiner Entstehung etabliert hat und immer noch zu dem Bedeutendsten zählt, was die Musikgeschichte zu der Gattung hervorgebracht hat.

 

Wir danken der Region Flandern für die großzügige Unterstützung dieses Konzerts.

Musikalische Leitung – Bart Naessens

Judas (Tenor) – Benjamin Hulett
Simon (Bass) – Pavel Kudinov
Eine Israelitin (Sopran) – Lucy Crowe
Ein Israelit (Alt) – Olivia Vermeulen
Eupolemus (Alt) – Pieter De Praetere
Erster Bote (Alt) – Kerlijne Van Nevel
Zweiter Bote (Bass) – Tiemo Wang

Chor – BachPlus
Orchester – B’Rock

Bestellen Sie hier unseren Newsletter