Franko Klisović
scrollen

Franko Klisović wurde in Šibenik geboren, wo er seine musikalische Grund- und Hochschulausbildung an der Ivan-Lukačić-Musikschule in der Klasse von Gordana Pavić, Abteilung für Klavier und Musiktheorie, absolvierte. Während er in seiner Heimatstadt lebte, arbeitete er auch als Organist an der Kathedrale des Heiligen Jakobus in Šibenik. Nach dem Abitur schreibt er sich an der Musikakademie in Zagreb ein, wo er in der Klasse von Tomislav Fačini Dirigieren studiert und im März 2019 sein Dirigierdebüt bei der Aufführung von Mozarts Così fan tutte gibt. Bei Opern- und Konzertprojekten der Musikakademie in Zagreb nimmt er an der Arbeit des Symphonieorchesters, des Chors und des Kammerchors der Akademie als Assistenzdirigent, Begleiter und auch als Solist teil.

Ende 2015 beginnt er sein Gesangsstudium und übernimmt nach nur wenigen Monaten die Rolle des Ottone in Händels Agrippina, mit der er im April 2016 am Kroatischen Nationaltheater in Zagreb debütiert. Kurze Zeit später schreibt er sich neben seinem Dirigierstudium für ein Gesangsstudium in der Klasse von Martina Gojčeta Silić ein. Im Februar 2017 trat er auf Einladung des Qatar Philharmonic Orchestra in Doha im Opernhaus von Katar auf. In der Spielzeit 2017/18 gab er sein Debüt am Kroatischen Nationaltheater in Rijeka, Kroatien, in der Rolle des Geistes in Purcells Dido and Aeneas. 2018 tritt er in der Arena von Pula, Kroatien, mit dem Orchester der Oper von Rijeka und an der Seite der renommierten Sopranistin Sumi Jo als Schwan in Orffs Carmina Burana auf.

Seit 2015/16 tritt er regelmäßig mit dem Vokalensemble Antiphonus unter der künstlerischen Leitung von Tomislav Fačini und mit dem Chor des Kroatischen Rundfunks auf und arbeitet auch mit dem Kroatischen Barockensemble (HRBA) zusammen. Er tritt regelmäßig bei den Gesangsproduktionen der Zagreber Musikakademie, den Konzerten zu Ehren von Milka Trnina und den Projekten für das Passionserbe, den Varaždiner Barockabenden, den Musikabenden in Osor und dem Korkyra Barockfestival auf.

Bestellen Sie hier unseren Newsletter