Giuseppe Palella
scrollen

Der in Italien geborene Künstler ist Gewinner des prestigeträchtigen Abbiati-Preises der italienischen Musikkritiker von 2019 als Bester Kostümbildner. Er lernte nach Studienabschlüssen in Bildhauerei, Musik und Schauspiel sein Handwerk durch die Zusammenarbeit mit weltberühmten Regisseuren wie Franco Zeffirelli und Luca Ronconi. Seine Kostüme für einige der bekanntesten Opern wie I Puritani, Guglielmo Ratcliff, Maria de Rudenz, La traviata, Samson et Dalila, Gianni Schicchi, Lucia di Lammermoor, Die Schneekönigin, Guillaume Tell, Pagliacci, Cavalleria rusticana, Rigoletto, Orlanda finto pazzo, Dorilla in Tempe, Herzog Blaubarts Burg, Rusalka, Un ballo in maschera, Giulio Cesare in Egitto, Aida, Madama Butterfly, Turandot, Carmen, Roméo et Juliette sowie Elektra waren in Produktionen vieler renommierter internationaler Opernhäuser zu erleben: dem Theater St. Gallen, der Staatsoper Budapest, in der Arena di Verona, der Koreanischen Nationaloper Seoul, im Teatro La Fenice Venedig, am Theater Kiel, Teatro Carcano in Mailand, beim Maggio Musicale und dem Teatro Puccini in Florenz, beim Wexford Opera Festival, am Teatro Regio in Turin, Teatro Giuseppe Verdi in Triest, Teatro de la Maestranza in Sevilla, am Staatstheater Kassel sowie an der Mailänder Scala.

Bestellen Sie hier unseren Newsletter